Datenschutzerklärung:
Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten

Mit dieser Erklärung zum Datenschutz möchten wir Sie entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen darüber informieren, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert werden. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist für unser Unternehmen eine wichtige und ernst zu nehmende Angelegenheit. Daher erfolgt die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung oder Übermittlung von Daten unserer Kunden immer in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und übrigen Bestimmungen.

Mit Eingabe Ihrer Daten speichern wir die im Kundenformular von Ihnen eingegebenen Daten. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Ihre Daten werden gelöscht, sobald Sie zum Zwecke der Abrechnung nicht mehr erforderlich sind.

Einwilligung und Widerrufsmöglichkeiten zur Datenspeicherung

Mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten und Akzeptanz dieser Datenschutzerklärung erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Daten gemäß der vorgenannten Datenschutzerklärung einverstanden. Diese Einwilligung erklären Sie ausdrücklich mit der Eingabe Ihrer Kundendaten.

Sie haben die Möglichkeit, den Inhalt Ihrer Einwilligung (diesen Text) jederzeit abzurufen.

Sie haben ferner das Recht, unentgeltliche Auskunft zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an uns unter der E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft zu widerrufen. Den Widerruf können Sie uns schriftlich gegenüber

Segelschule Sun & Sail
K. Dirkx
Virchowstraße 3
03238 Finsterwalde

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zusenden.

Erklärung: Die auf unserer Seite angebotenen Segeltörns, werden lediglich von uns vermittelt und nicht direkt von uns durchgeführt. Wir treten hier lediglich als Argentur / Vermittler für andere Namhafte Reiseunternehmen auf! 


Allgemeine Geschäftsbedingungen:
1. Teilnahme

An Lehrgängen und anderen segel- und motorbootsportlichen Veranstaltungen sollte nur teilnehmen, wer gesund ist und schwimmen kann. Mit der Unterschrift auf der Anmeldung wird dies bestätigt und die Schule von der Haftung bei Krankheiten (z. B. Herzinfarkt) freigehalten. Minderjährige benötigen die schriftliche Genehmigung eines Erziehungsberechtigten.

2. Anmeldung und Gebühren

Die Anmeldung muss schriftlich mittels unserer Formulare erfolgen. Die Bestätigung der Anmeldung erfolgt schriftlich (per Brief oder Fax) oder auch mündlich. Die Gebühren für die Lehrgänge können Sie auf unser Konto einzahlen oder am ersten Lehrgangstag bar bezahlen. Bei Überweisung muss die Kursgebühr eine Woche (5 Arbeitstage) vor dem ersten Lehrgangstermin unserem Konto gutgeschrieben sein. Die Prüfungsgebühr muss am ersten Kurstag bar bezahlt werden.

3. Rücktritt vom Vertrag

Die Segelschule ist berechtigt vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Teilnahme durch nicht vorhersehbare Umstände in Form höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt wird. Dem Teilnehmer wird die Möglichkeit gegeben, die Ausbildung abzubrechen, sofern der Schule Fahrlässigkeit oder Schuldhaftigkeit nachgewiesen wird.

4. Lehrgangsmaterial, theoretische und praktische Ausbildung

Bücher, Prüfungsfragen, Karten, Navigationsbestecke usw. kann über die Schule bezogen werden. Bei Abholung sind diese dann bar zu bezahlen. Die Schule ist berechtigt, aufgrund ungünstiger Wetter- / Witterungsverhältnisse die praktischen Ausbildungstermine – auch wenn vorher bestätigt – abzusagen oder zu verschieben (auch kurzfristig). Daraus ergeben sich keine Ansprüche gegen die Segelschule. Dazu zählen neben zu viel Wind auch zu wenig Wind (Segeln), Regen, Nebel, Schneefall, starke Dünung usw. Zu Segelterminen ist folgendes mitzubringen: Turnschuhe mit weißer/heller Sohle, wasserdichte Hose und Jacke, evtl. Wechselsachen, bei Sonnenschein zusätzlich Sonnenbrille, evtl. Hut und Sonnenmilch – kein Öl – sowie ausreichend Getränke (keine Glasflaschen). Ausbildungstermine die nicht wahrgenommen werden können müssen mindestens 24h vor Kursbeginn telefonisch, per e-mail oder Fax abgesagt werden, ansonsten werden die Kurszeiten voll angerechnet.

Es gelten die Leistungsbeschreibungen laut unserer Homepage. Es erfolgt keine Rückvergütung nicht genutzter Segelstunden. Extra Segelstunden werden mit 25,- Euro pro Stunde berechnet und sind sofort nach dem Ausbildungstermin bar zu zahlen. Dieser Stundensatz gilt für das Jahr 2011.

5. Prüfungen und Führerscheine

Die Teilnahme an Prüfungen ist nur möglich, wenn der Teilnehmer alle erforderlichen Unterlagen mindestens 3 Wochen vor der Prüfung vorgelegt und die Kursgebühr bezahlt hat. Ein gebührenfreier Rücktritt von der Prüfung ist bis maximal 18 Tage vor der Prüfung möglich, danach müssen die Prüfungsgebühren – auch bei Nichtteilnahme – bezahlt werden.

6. Haftung

Die Schule haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für ihre eigenen Leistungen. Grob fahrlässige und mutwillige Beschädigungen sind vom Verursacher zu ersetzen. Bei Veranstaltungen, die sportlichen Charakter haben, lassen sich trotz größtmöglicher Sicherheitsvorkehrungen nicht alle Risiken ausschließen. Es wird daher der Abschluss einer Unfallversicherung empfohlen. Die Verjährungsfrist beträgt in diesem Fall sechs Monate und beginnt mit dem anspruchsbegründeten Ereignis. Für die Geltendmachung gilt deutsches Recht.

7. Anordnungen des Personals

Den Anordnungen des Personals der Segelschule ist unbedingt Folge zu leisten. Kommt ein Teilnehmer den Anweisungen des Ausbilders wiederholt nicht nach, so kann er von der Ausbildung ausgeschlossen werden. In diesem Fall erlischt der Vertrag, weitere Rechtsansprüche entstehen nicht. (Die Kursgebühr wird in diesem Fall nicht erstattet.)

8. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Klauseln dieser Bedingungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit anderer Klauseln oder des Vertrages.


Stand: 26.09.2011

vorherige Teilnahmebedingungen verlieren ihre Gültigkeit